Schönste Straße Härjedalens

Flatruet ist die Bezeichnung für die höchste Straße Schwedens und gleichzeitig der Name einer Hochebene.

Die Straße wurde 1938 gebaut und stellt die zweite Anbindung nach Ljungdalen dar. Die andere Straße nach Åsarna wurde schon (!) 1922 gebaut. Bis dahin war Ljungdalen nur mit Pferd und Schlitten im Winter und zu Fuß im Sommer erreichbar (weitere Informationen zur Geschichte finden Ihr hier).

Die Aussicht auf dem Flatruet ist zu jeder Jahreszeit beeindruckend und vom Parkplatz in der Mitte des Passes kann man schön Wandern - Sommers wie Winters.

Blick vom Faltruet Richtung LjungdalenFür weitere Bilder auf das Bild Doppelklicken.

Wenn man das Flatruet im Winter zur Anreise aus Süden nutzen will, bedarf es ein wenig der Vorplanung, denn nachts (22.00 Uhr bis 6.00 Uhr) und bei schlechtem Wetter ist die Straße gesperrt.

Kommt man über Särna, trifft man 3 km hinter Fünesdalen, wo man nach Ljungdalen abbiegen muss, auf eine elektronische Hinweistafel. Wenn deren Lichter blinken, ist die Straße geschlossen. Dann muss man über Hedeviken (Richtung Sveg) und Vemdalen nach Klövsjö fahren. Dort biegt man Richtung Börtnan ab und fährt auf einer sehr kleinen Straße (30 km), bis man die überwiegend gut ausgebaute Straße von Åsarna nach Ljungdalen erreicht.

Kommt man von Sveg, steht eine elektronische Hinweistafel bei Hedeviken.

Daher sollte man am Besten schon in Mittelschweden entweder die Auskunft der schwedischen Straßenverwaltung im Internet abfragen oder sich telefonisch informieren: 0771-119 119. Unter dieser Nummer meldet sich die Straßenverwaltung und man muss nach dem Flatruet (Länsväg Nr. 531) fragen.

Eventuell bekommt man auch die Auskunft, dass die Straße zwar geöffnet ist, aber man nur hinter dem Plogbil (Schneeschieber) fahren darf. Dann sind die Schranken zu und man muss warten bis der Schneepflug kommt, dann fährt man in der Kolonne hinüber.

Dies mag alles etwas kompliziert klingen, aber wenn der Weg offen ist, spart man nicht nur viel Zeit, sondern die Fahrt an sich ist allein schon einen Ausflug wehrt. Die Aussicht ist traumhaft. Je kälter die Luft desto weiter die Sicht und es ist einfach auch schon beeindruckend, dass es heute überhaupt gelingt, die Straße im Winter offen zu halten. Dies ist noch nicht immer so: Bis  vor 20 Jahren war die Straße vom ersten Schneefall bis Mai einfach geschlossen.

Weiß man, dass das Flatruet geschlossen ist, fährt man gleich über Sveg und von dort direkt nach Vemdalen. Dann weiter wie oben beschrieben.

Eine weitere elektronische Hinweistafel findet sich bei Persasen vor dem Fäbodvägen. Dies ist ca. 100 km von Ljungdalen nach Osten in Richtung Östersund.

Weitere Bilder über das Flatruet find man hier.

Bilder und Webkam
Väder
Gästbok / Gästebuch Forum
Veckokalendern Wochenkalender
Geschichte
Samen und Rentiere
Home
Aktivitäten
Neuigkeiten
Service vor Ort
Reisewege
Wetter

Aktuelles Bild und Wetter

Website-News
 Ljungdalen Videos
Linksammlung

(Keywords)